Ein Vogelfutterhaus für den Schulhof

Die beiden Wahlpflichtkurse Urban Gardening 8 & 10 haben sich zum Ziel gesetzt, unter anderem an der ökologischen und ästhetischen Gestaltung des Schulhofes und Schulgebäudes (z.B. durch Zimmerpflanzen) mitzuwirken. Neben der Erprobung verschiedener Möglichkeiten der Bepflanzung im städtischen Raum, liegt uns inbesondere das Wohl der tierischen Mitbewohner unseres Schulumfeldes, allen voran Insekten, Gartenvögeln und Eichhörnchen, am Herzen. Im Winter, bei Frost und Schnee verbrauchen die Vögel sehr viel Energie, um ihre Körpertemperatur aufrechtzuerhalten und auch während der Brut und Aufzucht ihrer Küken im Frühling nehmen sie Futter dankbar an.
Zwei Schüler unseres Kurses, Can und Samuel (10b), bauten daher nach einem eigenen Entwurf ein tolles, farbenfrohes Vogelfutterhaus aus Holz. In liebevoller Kleinarbeit wurden selbst die Schindeln für das Dach handgearbeitet.
Doch woher sollten wir das Futter nehmen? So schrieben wir einen Brief an unsere Lehrer. Einige Lehrer brachten Meisenknödel, andere Sonnenblumenkerne, ein paar spendeten Geld. Der Anfang war gemacht.
Doch dann die Überraschung: Von der Firma ida Plus erhielten wir 20 kg Premium-Vogelstreufutter mit Nüssen für Wintervögel! Nun ist die Fütterung bis weit in den Frühsommer gesichert. Vielen lieben Dank allen Lehrern, die mitgeholfen haben, und natürlich der Firma ida Plus!

Der WP-Kurs „Urban Gardening“ Klasse 10

Das könnte Dich auch interessieren …