Klimaschule

Die Stadtteilschule Oldenfelde bleibt weiterhin Klimaschule und unser vierter Klimaschutzplan wird ständig erweitert. Für uns als Schulgemeinschaft heißt das, sowohl an bewährten Maßnahmen festzuhalten als auch neue Wege zu gehen, um gerade im Hinblick auf das Projekt Medienschule noch bewusster mit dem Stromverbrauch an unserer Schule umzugehen.

  

Das Gütesiegel „Klimaschule“ wird jeweils für zwei Jahre vergeben. Um es erneuert zu erhalten, wird geprüft, ob die geplanten Klimaschutzaktivitäten umgesetzt wurden und der Klimaschutzplan erfolgreich fortgeschrieben ist. Dies ist Ende des Jahres 2020 der Fall. Beim Klimaschutzplan geht es sowohl um die Reduzierung des schulischen CO2-Ausstoßes als auch um einen pädagogischen Auftrag. Wichtig ist in diesem Zusammenhang die Bewusstseinsbildung der Schülerinnen und Schüler und die Vorbildfunktion von Lehrkräften und Eltern.

Die STS Oldenfelde handelt jetzt seit acht Jahren. Mit der Gründung der Klima AG (eine Zusammensetzung von acht Lehrern) und der Benennung von zwei Klimaschutzbeauftragten läuft das Projekt weiter. In Zusammenarbeit mit unserem Klimaberater vom LI ist ein Klimaschutzplan mit vielen Handlungsfeldern erarbeitet worden, die in den AG-Treffen überprüft, ergänzt bzw. erweitert werden.
An unserer Schule planen wir eine Reduzierung unserer CO2-Emissionen bis Ende 2020 um 23% (in Bezug auf das Jahr 2007). Des Weiteren haben wir seit 2012 bereits über 60 Einzelmaßnahmen ergriffen – teilweise in laufender, sich jährlich wiederholender – Umsetzung in den Bereichen Mobilität, Ernährung, Abfall, Strom, Wärme und im handlungsfeldübergreifendem Bereich (hier geht es insbesondere um die Information und Sensibilisierung der Schulgemeinschaft). Weitere Informationen zu unseren Aktivitäten in diesem Bereich finden Sie hier .

Den umfangreichen Klimaschutzplan für unsere Schule hat die Klima AG erarbeitet, der sich Lehrerinnen und Lehrer aus den verschiedensten Fachbereichen angeschlossen hat.
Insgesamt planen alle zur Zeit 69 Hamburger Klimaschulen bis zum Ende des Jahres 2020 über 2600 Maßnahmen. Damit sparen die Schulen dann jährlich über 6500 Tonnen CO2 ein. Das entspricht in etwa dem Ausstoß von 15 mittelgroßen Schulen pro Jahr.

Hier finden Sie den aktualisierten Klimaschutzplan mit dem konkretem Maßnahmenkatalog bis 2022.