BO in den Abteilungen 5 – 10

Bereits im Jahrgang 5 beginnen wir u.a. durch die Kooperation mit dem Bauspielplatz Berne und die damit verbundene Projektarbeit mit dem spielerischen Einstieg in die technisch-handwerkliche Welt. Vertieft wird dieses Ausprobieren der eigenen technisch-handwerklichen Fähig- und Fertigkeiten in der Klassenstufe 7 durch die Arbeit in unseren Werkstätten der Wahlpflichtkurse.

In Jahrgangsstufe 8 beginnt die systematische Berufliche Orientierung. Es werden erste Einblicke in die Arbeitswelt gewährt. In einem eigenen Unterrichtsfach (Arbeit & Beruf), welches von den Klassenlehrerinnen und -lehrern unterrichtet wird, erhalten die SchülerInnen ihren Berufs- und Studienwahlpass, lernen Berufsfelder und deren Voraussetzungen kennen und werden auf die zwei im nächsten Schuljahr anstehenden Praktika vorbereitet.

Ab Klasse 8 nehmen die SchülerInnen auch an unserer eigenen regelmäßig stattfindenden Berufs- und Ausbildungsmesse teil, auf der sie mit Vertretern von Ausbildungsunternehmen, Innungen sowie Studieneinrichtungen und Berufsfachschulen in Kontakt treten können. Dort erhalten sie nicht nur Informationen aus erster Hand, sondern auch die Möglichkeit, sich direkt für einen Praktikums- oder einen Ausbildungsplatz zu bewerben.

Weitere professionelle Kooperationspartner unterstützen die SchülerInnen der STS Oldenfelde zusätzlich. So besuchen die SchülerInnen u.a. das Berufsinformationszentrum (BIZ) und lernen dort ihre/n BerufsberaterIn von der Jugendberufsagentur erstmals kennen. Außerdem nehmen alle Schülerinnen und Schüler an der Potenzialanalyse „Zukunft Jetzt!“ und den „Werkstatttagen 8“ teil.

In der Jahrgangsstufe 9 findet eine intensive Auseinandersetzung mit der Berufswelt statt. Dazu gehören zwei dreiwöchige Betriebspraktika, einmal direkt nach den Weihnachtsferien und in den letzten drei Wochen vor den Sommerferien. Die Praktika werden im Rahmen des Unterrichtsfachs Arbeit & Beruf intensiv vor- und nachbereitet. Zudem findet wöchentlich ein Berufs- und Studienorientierungstag statt (siehe Unterpunkt BO-Tag für ausführliche Informationen).

Beratung und Unterstützung bietet daneben unser Berufsorientierungsbüro (BOB) und die Berufseinstiegsbegleiter des Grone-Bildungszentrums. Im Vordergrund steht die kontinuierliche und persönliche Begleitung der SchülerInnen durch das Beratungsteam. Im BOB stehen den Schülerinnen und Schüler mehrere Arbeitsplätze mit Internetzugang und eine Präsenzbibliothek zu Themen der Arbeitswelt zur Verfügung.

Mit den Berufseinstiegsbegleitern des Grone-Bildungszentrums für Qualifizierung und Integration haben wir die Möglichkeit einzelne Schülerinnen und Schüler individuell zu betreuen und so einen Übergang nach der Schule in die Berufsausbildung für alle zu gewährleisten.

Im Jahrgang 10 wird das Beratungs- und Übergangsangebote weiter individualisiert. Das BO-Team hilft individuell bei der Planung des Anschlusses nach Jahrgangs 10. Die an der Stadtteilschule Oldenfelde tätigen Berufsschullehrerinnen unserer Partnerschule, der beruflichen Schule für Fahrzeugtechnik BS16, geben unseren Schülerinnen und Schülern ganz konkrete Einblicke und Hilfen beim Übergang in die Berufswelt. Die Kolleginnen sind sowohl im Unterricht als auch in der individuellen Beratung tätig.

Neben all diesen Beratungs- und Unterstützungsangeboten werden im Jahrgang 10 zudem Langzeitpraktika vermittelt. Hier können sich potenzielle Auszubildende und Ausbilder besser kennen und schätzen lernen, Fähigkeiten und Fertigkeiten erkennen und vertiefen und den Erfolg einer möglichen Ausbildung besser einschätzen.