Schüler machen Zeitung 3/3: Sozialer Tag

Dieses Jahr beschlossen wir an der Stadtteilschule Oldenfelde wieder einen Sozialen Tag ins Leben zu rufen und für einen guten Zweck Spenden zu sammeln. Während die Spenden letztes Jahr an die Erstaufnahmestelle für unbegleitete Flüchtlinge in unserer Nachbarschaft gingen, wurden die Spenden dieses Jahr auf zwei Zwecke aufgeteilt: Mit der einen schwer verdienten Hälfte konnten die Kinder direkt einen Beitrag zu neuen Pausengeräten und der Schulhofgestaltung leisten, die andere Hälfte der Spenden ging an das Kinderhospiz Sternenbrücke.

Während die Lehrerinnen und Lehrer in der Ganztagskonferenz schwitzten und sich mit der Schulentwicklung auseinander setzten, nutzen sehr viele unserer Schülerinnen und Schüler ihren freien Tag, um in ihrem Familien- und Bekanntenkreis, in der Nachbarschaft oder sogar bei der Arbeit ihrer Eltern kleinere und größere Aufgaben zu erledigen, für die sie dann mit einer kleinen Spende entlohnt wurden. Durch diesen großartigen Einsatz kam eine Spende von 3408,83 € zusammen! Für die Spendenübergabe an die Sternenbrücke durfte eine Delegation aus Schulleitung und Schülern aus Klassen, die sich durch besonders viel Einsatz ausgezeichnet haben, das Kinderhospiz besuchen.

Zu den Möglichkeiten, wie Schüler und auch alle anderen das Kinderhospiz noch weiter unterstützen können, haben unsere beiden Botschafterinnen Lea und Sarah aus der 10f einen Artikel für das Hamburger Abendblatt geschrieben, den Sie unter folgendem Link lesen können: http://www.abendblatt.de/kultur-live/schueler-machen-zeitung/article210430585/So-koennen-Schueler-todkranken-Kindern-helfen.html

Das könnte Dich auch interessieren …