Schulprofil

Wir sind eine 4-6-zügige Stadtteilschule an der Schülerinnen und Schüler mit unterschiedlichen Leistungspotenzialen sowie unterschiedlicher sozialer und ethnischer Herkunft gemeinsam lernen. Angesichts der verschiedenen Lernvoraussetzungen und -entwicklungen achten wir darauf, dass die Unterrichtsgestaltung in allen Gruppen individualisiertes Lernen ermöglicht.

Ziel unser Arbeit ist es, ein Lernumfeld zu schaffen, in dem alle Schülerinnen und Schüler ihr individuelles Leistungspotenzial optimal entwickeln können und zu sozial verantwortlichen Persönlichkeiten heranwachsen. Unsere Schüler erwerben ein solides Fachwissen, um erfolgreich einen Schulabschluss zu erlangen und einen Ausbildungsplatz zu erhalten oder in die Oberstufe zu gelangen, um das Abitur zu erreichen.

Ein Schwerpunkt unserer Schule ist die systematische Berufs- und Studienorientierung, die bereits in Klasse 5 mit einer technischen Grundbildung beginnt. Der Unterricht findet in unseren sechs Fachwerkstätten statt, in denen wir jahrgangsspezifisch in den Bereichen Holz-, Metall-, Textil- und Hauswirtschaft, sowie Maschinen- und Informationstechnologie ausbilden. Um eine noch fundiertere Berufsorientierung zu gewährleisten, kooperieren wir mit verschiedenen externen Partnern, wie Betrieben und Berufsschulen. Unsere außerschulischen Kooperationspartner bieten unseren Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, Praxiserfahrungen zu sammeln, um erste berufliche Überlegungen zu konkretisieren und zu festigen.

Die Klassen 11 und 12 unserer zweizügigen Oberstufe werden schon jetzt am  gemeinsamen Standort Delingsdorfer Weg  unterrichtet. Der jetzige Abiturjahrgang  ist noch am Standort Kielkoppelstraße untergebracht. Nach Fertigstellung des Neubaus werden alle Klassen am Delingsdorfer Weg unterrichtet.